Transalp 2013

Ende Juli bis Anfang August 2013 bin ich mit dem Mountainbike allein über die Alpen gekraxelt. Hier noch einmal die Blog-Einträge in der richtigen zeitigen Reihenfolge:

  1. Einleitung
  2. Auftakt im Karwendel
  3. Doppelpass
  4. Wald und Almen
  5. Aller guten Pässe sind drei
  6. Lusia und Rolle
  7. Schweißtreibende Felswände
  8. Runter!
  9. Einer geht noch

Leider hat gleich am ersten Tag mein GPS-Logger versagt und keine Tracks mehr aufgezeichnet. Auch ein Rettungsversuch am heimischen PC hat nur leeren Speicher lesen können. So muss ich diesmal die Karten und Höhenprofile schuldig bleiben.

Statistik:

  • Rad-Kilometer: 726
  • Fahrtage: 8
  • Höhenmeter bergauf: ca. 15.000
  • Gewichtsverlust: ca. 3kg
  • Rucksack-Gewicht: ca. 7,5kg
  • Kosten inkl. ÜN, Verpflegung, Bahn usw.: ca. 700 €
  • Schäden: keine 🙂
  • Verbrauch: 1 Satz Bremsbeläge vorn, ½ Satz Bremsbeläge hinten, ½ Reifen hinten
  • Verloren: 1 Ansteck-Lämpchen hinten, ca. 3 €

Fazit:

Eine wunderschöne Tour, tolle Landschaften, eigene Fahrtechnik ausgereizt und vielleicht auch etwas verbessert.

Nochmal?

Auf jeden Fall! Vielleicht deutlich westlicher, z.B. von Oberstdorf an den Comer See.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.