Regentag in Bovec

Hier ein paar Impressionen von einer leider ziemlich verregneten Wanderung in Bovec.

Zunächst ging es über schlammige Pfade nach Plužna, dann über ein kleines Sträßchen und einen steilen Abstieg zum Virje-Wasserfall

Slap Virje

Nur wenige hundert Meter weiter findet man eine Quelle, aus der gleich ein ganzer Fluß entspringt

Izvir (Quelle) Glijuna

Ein älterer Herr war dort mit Fotoapparat und Thermometer zu Gange. Er verriet uns, dass er die Quelle seit 50 Jahren „betreut“. Heute hatte das Wasser 6°C, Tendenz fallend. Er meinte, das sei jetzt Schmelzwasser, und deshalb so kalt.

Der Strom kalten Wassers wird gleich wieder eingefangen und gelangt über ein Oberbecken (Jezero Plužna), einen Kanal und ein Fallrohr zu einem Wasserkraftwerk mit immerhin 1.760 MW Leistung.

Ein Abstecher zu einer Höhle scheiterte leider kurz vorm Ziel an einer Kletterstelle mit Fixseil. Die nassen Felsen waren uns zu rutschig und riskant.

Den Salamander wird der stetige Regen gefreut haben, wir waren dann doch froh, wieder im Ferienhäusel anzukommen.

Ein Gedanke zu „Regentag in Bovec“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.