Radtour Zittauer Gebirge – 5.Tag

70km

Heute morgen verhieß der Blick aus dem Fenster leider wieder nichts gutes – es regnete wieder.

So kämpften wir uns bei tiefhängenden Wolken über Kleinschirma, Wegefahrt und Frankenstein nach Oederan. Nebel und abgeerntete Felder machten eher den Eindruck von November – keine Spur von Spätsommer.

Von Breitenau erklommen wir über einen kurzen Steilanstieg das Hetzdorfer Viadukt.

Wir erreichten die alte Baumwolle in Flöha nur wenig später als unser Begleitfahrzeug, da zur Abwechslung mal das Auto einen Plattfuß hatte. Zum Glück saß unser Pechvogel Falk mit in der Benzinkutsche und hat eins-zwei-fix das Ersatzrad aufgeschraubt.

Wir labten uns an Brot, Kuchen und vor allem: heißem Kaffee! Nochmal Vielen Dank an Kerstin und Evi!

Jetzt hatten wir bekanntes Terrain unter den Pneus und spulten die restlichen Kilometer über Erdmannsdorf, Kunnersdorf, das Sternmühlental, Einsiedel und das Zwönitztal schnell ab.

Fazit der ganzen Aktion: Schöne Tour, leider etwas getrübt durch Wetterpech und Sturzpanne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.